Bodendecker pflanzen. Winterharte Bodendecker: 27 langlebige niedrige Pflanzen

16 Bodendecker für den Hang

bodendecker pflanzen

Das kleinblättrige Immergrün wächst 10-15 cm in die Höhe und benötigt einen lockeren Boden. Während beim Efeu Hedera hibernica , beim Haselwurz Asarum europaeum , beim Teppich-Wacholder Juniperus horizontalis und auch beim Andenpolster Azorella trifurcata mehr das attraktive und dekorative Laub Farbe und Struktur im Vordergrund steht, haben viele andere Bodendecker optisch noch mehr zu bieten. Interessant ist beim Thymian, dass beim Betreten Duftstoffe freigesetzt werden, die den Gang durch den Garten zu einem unvergesslichen Dufterlebnis machen. In der Regel sind diese Bodendecker sehr empfindlich gegenüber der Sonne. Bewurzelte Ausläufer können mit dem Spaten ausgestochen werden, um zu verhindern, dass sie auf Nachbarbeete übergreifen.

Nächster

Bodendecker gegen Unkraut: diese 20 Pflanzen verdrängen Unkräuter

bodendecker pflanzen

Blütezeit ist von Juli bis August. Die meisten immergrünen Stauden behalten ihr Laub jedoch nur in milden Wintern oder an geschützten Standorten. Sie wächst sehr niedrig mit dekorativem, fein Laub, das im Frühsommer von gelblichen grünen Blüten-dolden übersät ist, die Bienen und Hummeln anlocken. Das kann mit der Baumschere, mit der Heckenschere oder bei grossen Flächen mit einem Trimmer oder Mähbalken geschehen. Bei einer Neupflanzung ist anfangs eine regelmässige Unkrautkontrolle nötig, bis die Pflanzendecke geschlossen ist.

Nächster

Bodendecker & Efeu: Pflegeleichte Pflanzen

bodendecker pflanzen

Standorte in der Sonne gehen häufig mit Bodenverhältnissen einher, die trocken und wenig nährstoffreich sind. Und so gibt es durchaus auch Sorten, die trittfest und somit begehbar sind und als Rasenersatz gepflanzt werden können. Denn diese zieren die Pflanze von April bis Mai. Sie sind winterharte und pflegeleichte Pflanzen, die nach kurzer Zeit kein Unkraut mehr durchlassen. Mit attraktiven, flach wachsenden Bodendeckern können auch grössere Flächen begrünt und zum Blühen gebracht werden. Das Pulmonaria verträgt keine Sonne und gedeiht im Halbschatten bis Schatten.

Nächster

Bodendecker richtig einpflanzen

bodendecker pflanzen

Alle aufgeführten Bodendecker sind mehrjährig und winterhart. Tipp: Die herzblättrige Schaumblüte macht sich sehr gut neben und fühlt sich generell unter lichten Gehölzen sehr wohl. Manche Bodendecker vertragen es auch, wenn der Boden eher nass oder leicht trocken ist. Die sommer- oder wintergrünen Epimedium bleiben mit 20 bis 35 Zentimetern etwas kleiner und blühen im April und Mai. Bei der Pflanzung der Bodendecker lassen sich Zwiebelpflanzen gut einstreuen, welche dann im Frühjahr den blumigen Auftakt der flächigen Bepflanzung bilden. Die Pflanze stammt aus Südamerika und hier aus den Anden und ist daher auch winterhart.

Nächster

Bodendecker für die Sonne: 60 Sorten für sonnige Plätzchen

bodendecker pflanzen

Von Juni bis September zeigen sich weiße Blüten. Denn an einem Südhang könnten schattenliebende Bodendecker schnell verbrennen. Sie lockern mit ihren das Erdreich, halten es feucht, liefern Humus und fördern das Bodenleben. Begehbare Bodendecker Bodendecker gewinnen in der heutigen Zeit immer mehr Bedeutung im Garten. Im Frühsommer bilden sich gelbe, kleine Blüten.

Nächster

Bodendecker richtig einpflanzen

bodendecker pflanzen

Zierend sind sowohl die graugrünen, gefingerten Blätter als auch die zahlreichen goldgelben Blüten, die sich von Mai bis Oktober zeigen. Die Wintersonne und starker Frost können den grünen Pflanzenteppich kurzfristig zum Verschwinden bringen. Die Pflanze wird zwischen sieben und fünfzehn Zentimeter hoch und bildet einen flachen, dichten Teppich. Bodendecker können gut in Kombination mit Gehölzen, Rosen, Bambus oder hoch wachsenden Stauden verwendet werden, welche die flächige Bepflanzung punktuell auflockern. Je nach Art und Sorte sind sie sommer- oder immergrün und sorgen so, bei geschickter Bepflanzung, für einen ganzjährig schönen Garten. Bodendecker besitzen gegenüber anderen Pflanzen einen großen, nützlichen Vorteil, sie unterdrücken lästigen Unkrautwuchs und schützen den Boden vor Kälte sowie Hitze. Vor allem können ein echtes Problem werden.

Nächster