Kindheit im krieg wdr.de. Jung sein nach dem Krieg

WDR Zeitzeugen

kindheit im krieg wdr.de

Der Film veranschaulicht, wie fragil aber lebenswichtig enge Bindungen sein können, und was es für ein Kind bedeutet, im Krieg aufzuwachsen, wie das universelle kindliche Verlangen, die Welt zu verstehen, von den Gefahren und besonderen Anforderungen des Krieges beeinflusst wird. Dazu gibt es für den Unterricht umfassende Begleitmaterialien, die in Zusammenarbeit mit Planet Schule erstellt wurden. Es ist ein sehr interessantes Projekt. Sie alle erzählen von ihrer Angst in Bombennächten, Flucht, Verfolgung und Hunger. Ihre anderen Geschwister fand sie erst Jahre später durch einen Zufall wieder. Aber auch von dem, was ihnen Hoffnung gab, vom Überleben im Krieg.

Nächster

Medien

kindheit im krieg wdr.de

Meine ganze Kindheit durch hatte ich diesen einen Traum: Ich wünschte sehnlichst, ein ganzes Brot zu besitzen. Frühjahr 1945: Der Krieg ist aus. Anne Priller-Rauschenberg sagt heute, das Tanzen habe ihr das Leben gerettet. Auch heute noch hat er manchmal Gedanken wie ein junger Nazi. Es ist unsere Aufgabe, Schülerinnen und Schülern dieses Wissen durch moderne, digitale Angebote weiterzugeben.

Nächster

Ursula Pultke

kindheit im krieg wdr.de

Um das nationalsozialistische System zu überleben, musste er seine Religion und seine Herkunft verleugnen. Doch wie sollte es jetzt weitergehen? Es hat sich seit Jahrzehnten bewährt: Zeitzeugen kommen regelmäßig in Schulen, um Kindern und Jugendlichen authentisch und eindrucksvoll von den Schrecken des Zweiten Weltkriegs, vom Nationalsozialismus und von der Verfolgung der jüdischen Bevölkerung zu berichten. Und davor die Nazizeit - Hetzreden, Kanonendonner und Marschmusik. Februar in Köln stattfindet Halle 8. Anne Priller Rauschenberg © Die Mitglieder des Teams reisten bis nach London und Sankt Petersburg, um Zeitzeugen zum Bomben-Krieg gegen England und zur Einkesselung des damaligen Leningrads zu befragen. Als die Russen uns erschießen wollten, habe ich mich hinter meiner Mutter versteckt Kindheit im Krieg.

Nächster

WDR startet neue Zeitzeugen

kindheit im krieg wdr.de

Eine Kindheit an der Kriegsfront in der Ostukraine: Der Dokumentarfilm von Simon Lereng Wilmont erzählt ein Jahr im Leben des zehnjährigen Ukrainers Oleg, dessen kindliche Unschuld unter dem Druck der Kriegswirren nach und nach verloren geht. Immer weniger Überlebende des Zweiten Weltkriegs können authentisch über die verheerenden Folgen des Nationalsozialismus berichten. Unmittelbar nach dem Krieg starb ihre Mutter an Unterernährung. Essen stahl sie von den umliegenden Bauernhöfen. Das sind Erinnerungen, die nicht verloren gehen dürfen. Andere Kriegskinder kommen beispielsweise aus Afghanistan, Syrien oder Ruanda.

Nächster

WDR Zeitzeugen

kindheit im krieg wdr.de

Den Autoren ist es zudem gelungen, umfangreiches bisher kaum gezeigtes Archivmaterial vom Alltag und dem Leben nach dem Krieg zusammenzutragen. Oleg lebt bei seiner geliebten Großmutter Alexandra in einem kleinen Dorf namens Hnutove. Sie alle haben ein gemeinsames Schicksal: Als Kinder oder Jugendliche haben sie einen Krieg erlebt. Andere Kriegskinder kommen beispielsweise aus Afghanistan, Syrien oder Vietnam. Ich sag den Kindern immer: Seid wachsam, das darf nie wieder passieren! Er wuchs in streng jüdischem Glauben auf.

Nächster

Kindheit im Krieg: Zeitzeuge Heinrich Schwarz

kindheit im krieg wdr.de

Andere Kriegskinder stammen aus Afghanistan und Ruanda. Kindheit im Krieg: Zeitzeuge Heinrich Schwarz Lokalzeit aus Bonn. Weitere Berichte von Betroffenen werden hinzukommen. August online, fast genau 80 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs. Heinrich Schwarz aus Leubsdorf bei Linz ist 16 Jahre alt gewesen, als er am Ende des Zweiten Weltkriegs Fahnenflucht begangen hat.

Nächster