Steuer auf tampons. Nach erfolgreicher Petition: Tamponsteuer wird ab 2020 gesenkt

Steuern: Scholz: Steuer auf Tampons soll gesenkt werden

steuer auf tampons

Doch das soll sich nun ändern. » Das Problem mit den Ausnahmen Im Ständerat steht die Beratung der Tampon-Steuer noch aus. In Zürich wurden als Protest vor kurzem 13 Brunnen mit roter Lebensmittelfarbe versetzt. Tampons und Binden galten bisher als Luxusartikel und wurden mit 19 % besteuert. Diese durch die Regierung angeführte Reform ist lange überfällig.

Nächster

Mehrwertsteuer: Bundesrat beschließt Senkung der Steuer auf Tampons

steuer auf tampons

Das macht vor allem für Frauen mit weniger Einkommen einen Unterschied. Da sind 19 Prozent Mehrwertsteuer inklusive. Obama musste zugeben, dass er darüber nicht informiert war. In vielen Ländern gibt es Proteste gegen die zusätzlichen Kosten auf Periodenprodukte. Dabei schauen sie gerne auch auf die Entwicklungen in Europa. Im Internet äußern Nutzer und Nutzerinnen ihre Wut - aber nicht nur dort sorgt die geplante Preiserhöhung für Unverständnis. Am Beispiel Österreich hingegen mutet absurd an, dass sogar Zirkusvorführungen sowie unverarbeiteter Tabak mit nur 10% besteuert werden, Monatshygieneartikel jedoch mit 20%.

Nächster

Scholz: Steuer auf Tampons soll gesenkt werden

steuer auf tampons

Kritik vom Bundesrechnungshof Kritisch sieht die geplante Änderung im Mehrwertsteuersystem der Bundesrechnungshof. Januar 2020 werden in Deutschland also alle Periodenprodukte mit nur 7% und damit wie Güter des Grundbedarfs besteuert. In der Schweiz sind diese fast am Ziel. Für Maultiere und Maulesel gilt der ermäßigte Umsatzsteuersatz — für Esel gilt er nicht. Und zahlen dann trotzdem noch mehr Geld für ihre Hygieneprodukte als eigentlich notwendig. Wir haben schon für ganz andere Sachen Steuerlöcher produziert, aber dann einen Weg gefunden diese Ausfälle wieder auszugleichen.

Nächster

Steuern: In diesen Ländern gelten Tampons als Luxusartikel

steuer auf tampons

«Mein Vorschlag ist, dass das gleich am 1. Auch in anderen Ländern wird Frauenhygiene wie ein Luxusgut besteuert und nicht als Güter des täglichen Bedarfs gesehen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Länder, die höhere Steuern auf Tampons, Binden oder Menstruationstassen erheben: In Österreich werden Periodenprodukte mit 20 Prozent besteuert, in Schweden mit 25 Prozent und in Ungarn mit 27 Prozent. So viel Mehrwertsteuer wird auf Güter des täglichen Bedarfs erhoben. Zudem gerinnt das Blut mit einer Tasse nicht, weshalb absolut keinerlei Gerüche entstehen.

Nächster

Tamponsteuer (Mehrwersteuer auf Monatshygieneprodukte)

steuer auf tampons

Da wäre der Wegfall der Tamponsteuer ein Anfang. Diese beiden Maßnahmen gehören zum umfangreichen Jahressteuergesetz mit zahlreichen Einzelregelungen, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat. Wieso Einkommen hoch und Vermögen tief? Deshalb wird der Handel verlangen was er kann. E Autos sind viel zu teuer und was ist mit Fahrten ins Ausland? Indirekte Steuern: fair oder unfair? Jedoch lehnten die Bundesstaaten, die auch hier die Steuerhoheit haben, den Vorschlag ab. Turkuvaz verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten und ist gleichzeitig bemüht, Ihre Daten im Einklang mit gesetzlich vorgesehenen technischen und administrativen Maßnahmen zu schützen. Ob sich das lohnt muss jeder für sich selber entscheiden. Quelle: Neon, The Guardian, Hartziv.

Nächster

Diese Dinge werden tiefer besteuert als Tampons

steuer auf tampons

Vom Finanzministerium, das für die Besteuerung zuständig ist, heißt es, dass der Steuersatz von 19 Prozent die Regel sei und für alle Hygieneprodukte gelte - unter anderem auch für Toilettenpapier oder Windeln. Man hat wiedereinmal nicht europäisch gehandelt wie beim Atomausstieg und macht noch mehr Probleme. Highlight Ramy, es geht ja nur um die Ersparnis durch die MwSt. Diese Zuordnung steht im Einklang mit den Vorgaben der europäischen Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie. Aber je nachdem, wie viel Geld Frauen zur Verfügung steht, merken sie das, sagt Nanna-Josephine Roloff. Befürworter der Steuerermäßigung argumentieren, wichtige Güter des täglichen Bedarfs würden eigentlich mit dem reduzierten Satz von 7 Prozent besteuert.

Nächster